· 

Preiserhöhung für Telekom-Kunden mit DSL MagentaZuhause S-Tarif

CheckEinfach | Bildquelle: telekom.de

 

Viele Telekom DSL-Kunden müssen sich auf eine Preiserhöhung gefasst machen. Zum 2. Mai erhöht die Deutsche Telekom die Preise für den DSL MagentaZuhause S-Tarif von 34,95€ auf 36,65€ pro Monat.


ANGEBOT TEILEN


Preiserhöhung für Telekom-Kunden mit DSL MagentaZuhause S-Tarif


  • Preisanstieg für Telekom DSL-Kunden mit MagentaZuhause  S-Tarif
  • Anstieg von 34,95€ auf 36,65€ pro Monat
  • Hunderttausende Kunden betroffen

Seit heute werden viele Telekom DSL-Kunden über eine Preiserhöhung informiert. Denn zum 2. Mai 2019 wird die Telekom bei seinem Einstiegs-DSL-Angebot MagentaZuhause S die Preise von 34,95€ auf 36,65€ anheben. 

 

Die Preiserhöhung betrifft Hunderttausende Kunden mit einem DSL-Vertrag. Laut der Telekom führen erhöhte Energiekosten und hohe Investitionen in das DSL-Netz zu dieser Preismaßnahme.

 

Betroffene Kunden müssen die Preiserhöhung allerdings nicht einfach hinnehmen. Ihnen steht ein sechswöchiges Sonder-Kündigungsrecht zu nach Erhalt der Benachrichtigung. Wer nicht kündigt, akzeptiert den um 1,70€ erhöhten Preis zum 2. Mai.

 

Bei dem MagentaZuhause S DSL-Tarif handelt es sich um einen DSL-Internet-Vertrag mit bis zu 16 Mbit/s inklusive einer Telefonflat in das deutsche Festnetz.

 

Anzeigen



Darf die Deutsche Telekom die Preise im DSL-Tarif erhöhen?

Ein Sprecher der Deutschen Telekom hatte bereits auf t-online.de am Sonntag bestätigt, dass die Preiserhöhung zum 2. Mai kommen wird. Und die Preiserhöhung der Telekom ist auch rechtens. Denn zum enthalten die AGBs der Telekom eine entsprechende Klausel zur Preiserhöhung währender Vertragslaufzeit und zum anderen müssen die Betriebskosten seit Vertragsabschluss tatsächlich und nachweislich angestiegen sein.

 

Dementsprechend erhalten auch nur die DSL-Kunden mit einem MagentaZuhause S-Vertrag eine Benachrichtigung zur Preiserhöhung, bei denen beide Punkte zutreffen.


Telekom Call & Surf Basic wird eingestellt

Neben den Telekom DSL-Kunden mit einem MagentaZuhause S-Tarif sind aber auch Kunden mit einem Call & Surf Basic-Tarif von den neusten Entwicklungen betroffen. Denn dieser Tarif wird von der Telekom zum 4. Februar 2019 eingestellt. 

 

Betroffene Telekom-Kunden mit einem Call & Surf Basic-Tarif bieten sich ebenfalls zwei Möglichkeiten. Entweder können sie in den neuen MagentaZuhause XS-Tarif wechseln mit einer DSL-Flatrate mit bis zu 16 Mbit/s (ohne Telefon-Flat) für 31,95€ - eine Erhöhung von 2€ im Vergleich zum Call & Surf Basic-Tarif, oder sie werden aus ihrem Vertrag gelassen.

Anzeige



Was für DSL & Internet-Alternativen stehen zur Verfügung?

Die Telekom-Preiserhöhung und das damit verbundene Sonderkündigungsrecht bietet natürlich nun auch eine Chance, schnell und unkompliziert aus seinem bestehenden DSL-Vertrag zu kommen und sich einen kostengünstigeren Internet & DSL-Vertrag eines anderes Anbieters zu sichern.

 

Voraussetzung für einen schnellen und reibungslosen Wechsel des Festnetz & Internet-Vertrags ist allerdings die Kündigung innerhalb von 6 Wochen nach dem Erhalt der Benachrichtigung über die Preiserhöhung.

 

Alle nationalen Telekom-Wettbewerber - Vodafone, O2 und 1&1 - bieten auch speziell im Einstiegs-Bereich sehr günstige DSL-Verträge. Vor allem durch die Neukunden-Angebote gibt es hier bereits günstige DSL-Tarife ab 9,99€ pro Monat im ersten Jahr:


CheckEinfach.de Angebots-Übersicht




CheckEinfach wurde 2016 gegründet und seither präsentieren wir Dir regelmäßig die besten Angebote für Shopping & Beauty, Hotels, Mietwagen, Strom, Gas, Versicherungen und Internet & DSL. Unser Ziel ist es, Dir immer zum günstigsten Preis zu verhelfen und die besten Angebote für Dich zu finden.

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du Dich gerne direkt an uns wenden! Schreib uns einfach eine Email an: info@checkeinfach.de