Hausratversicherung – der Schutz für Dein Zuhause


Warum solltest Du eine Hausratversicherung abschließen?

Die Hausratversicherung schützt Dein Hab und Gut in Deiner Wohnung bzw. Deinem Zuhause. Das bedeutet, dass sowohl Deine persönlichen als auch die beweglichen Gegenstände in Deinem Haushalt im Falle eines berechtigten Schadensfalls versichert sind.  Konkret umfasst die Hausratversicherung Deine Möbel, Kleidungsstücke, Elektrogeräte sowie Bücher, Musikinstrumente, Wertsachen und vieles mehr.

 

Der Umfang der Hausratversicherung bezieht sich in der Regel auf alle Bereiche des Erstwohnsitzes: Wohnbereich, Keller sowie Außenbereiche wie Balkon, Terrasse und Gartenhäuschen.

Welche Leistungen umfasst eine Hausratversicherung?

Die Standard-Hausratversicherung greift im Falle von Feuer, Leitungswasser, Sturm, Blitzeinschlägen und Hagel. Darüber hinaus – besonders wichtig in Städten mit einer hohen Einbruchsquote – bietet Dir die Hausratversicherung auch einen Versicherungsschutz bei Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus.

 

Zusätzlich hast Du natürlich die Möglichkeit, auch weitere Ereignisse separat mitzuversichern – egal ob es sich um Erdbeben oder weitere Katastrophen handelt.

Wann greift der Versicherungsschutz der Hausratversicherung nicht?

Als erstes ist es natürlich wichtig, dass Du nachweisen kannst, dass der beschädigte Hausrat in Deinem Eigentum war und welchen Wert er hatte. Aus diesem Grund empfehlen wir Dir, besonders wertvolle Gegenstände zu fotografieren und im Zweifel sogar noch zu digitalisieren.

 

Als zweites gilt es zu beachten, dass die Hausratversicherung NICHT bei vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführten Schäden und Diebstahl durch Einschleichen in die eigenen vier Wänden greift.

Welche Teile der vier Wände werden nicht durch die Hausratversicherung abgedeckt?

Im Grundsatz umfasst die Hausratversicherung nur alle Gegenstände im inneren des Zuhauses. Die äußeren Bereiche des Hauses wie beispielsweise Dach, Wände und Fenster sind außen vor. Für die Versicherung der äußeren Bereiche ist ein Gebäudeversicherung notwendig.

Wie berechnet sich die Versicherungssumme der Hausratversicherung?

Die Höhe des Versicherungsbeitrags wird durch zwei Komponenten berechnet: Die Summe des Hausrats und der Wohnort. Hintergrund ist, dass in urbanen Gebieten häufiger Schäden entstehen als auf dem Land, so dass die Versicherungssumme in Städte höher ist.

Bei der Berechnung der Summe des Hausrats ist es wichtig, dass Du den Wert so genau wie möglichst berechnest. Ist der Wert Deines Hausrats zu gering angesetzt, bist Du im Schadensfall unterversichert. Setzt Du den Wert Deines Hausrats zu hoch an, zahlst Du tendenziell zu viel für deine Hausratversicherung.

Wie berechnest Du am besten den Wert Deines Hausrats?

Zur Bestimmung des Wertes gibt es zwei Varianten: Wertermittlung via Inventarliste oder Pauschalmethode. Bei der Wertermittlung via Inventarliste summierst Du den Neuwert Deines Hausrats auf.

Bei der Pauschalmethode gehst Du hingegen mit einer Berechnungsformel an die Wertermittlung. Die Faustformel ist dabei, dass Du pro Quadratmeter Deiner Wohnfläche 650 Euro als Versicherungssumme ansetzt.

Welchen Beitrag ersetzt die Hausratversicherung im Schadensfall?

Die Hausratversicherung ersetzt normalerweise nicht den Neuwert, sondern lediglich die Reparaturkosten, um den Schaden wieder zu beheben. Ist eine Reparatur nicht möglich, ersetzt Dir die Hausratversicherung die Kosten für einen gleichwertigen Gegenstand. Darüber hinaus erstattet die Hausratversicherung auch Aufräumarbeiten, Hotelunterbringungen und etwaige Bewachungs- oder Schutzkosten.

Wie verhältst Du Dich im Schadensfall?

Im Schadensfall solltest Du direkt Deiner Hausratversicherung verständigen und warten, bis ein Vertreter der Versicherung bei Dir ist, bevor Du etwas veränderst. Falls das nicht möglich ist, solltest Du den Schaden mit Fotos und Videos dokumentieren.

Wann musst Du Deine Hausratversicherung anpassen und wie kannst Du Deine Hausratversicherung wechseln?

Deine Hausratversicherung solltest Du regelmäßig aktualisieren, vor allem allerdings nach größeren Anschaffungen solltest Du den Wert Deines Hausrats aktualisieren.

 

Falls Du Deine Hausratversicherung wechseln möchtest, kannst Du Deine Hausratversicherung mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten bei Deiner Versicherung kündigen. Am besten per Brief und Einschreiben, so dass Du Deine fristgerechte Kündigung nachweisen kannst. Attraktive Angebote für eine neue Hausratversicherung findest Du in unserem CheckEinfach Hausratversicherung Vergleich.