(WLAN)-Router


Welche Internet & DSL-Router soll ich wählen?

CheckEinfach | WLAN-Router

Der Internet-Router steht häufig erst an zweiter Stelle, wenn man einen neuen Vertrag abschließt. Allerdings kann dadurch teilweise eine böse Überraschung drohen, denn nicht alle Router sind gleich und es ist äußert sinnvoll, hier genauer in die Details zu schauen, um zusätzliche Kosten zu vermeiden. Was ist also wichtig?

1) Router mit WLAN vs. Router ohne WLAN:

Als erstes solltest Du Dir anschauen, welcher Router im Standard-Angebot enthalten ist. Ein Router ohne WLAN (reines LAN-Kabel) wie beispielsweise im 1&1-Standard-Angebot, macht nur sehr begrenzt Spaß - vor allem wenn man das Internet Zuhause auch mit dem Smartphone via WLAN oder dem Laptop via WLAN nutzen möchte. 

Aus diesem Grund empfehlen wir Dir von CheckEinfach, entweder direkt ein Angebot mit einem kostenlosen WLAN-Router auszuwählen oder zusätzlich einen Router mit WLAN auszuwählen.

2) Eigenmarke vs. Marken-Router:

Die meisten großen Anbieter in Deutschland bieten Dir zu Ihrem Internet-Anschluss eigene Router an (zum Beispiel: Vodafone Easybox und Telekom Speedport). Diese Router sind häufig vergleichbar mit den Einstiegs- und Mittelklasse-Router der Markenanbieter wie AVM Fritzbox. Die Unterschiede liegen speziell bei den oben genannten Anbieter sowohl bei den Anschlüssen, denn Heim-Vernetzung-Möglichkeiten sowie der Stärke des WLAN-Netzwerks. 

3) Router kaufen vs. Router mieten:

Die Angebote der Internet-Anbieter variieren hier sehr stark. Während einige Anbieter (zum Beispiel: Vodafone, 1&1, Unity Media) ihren Router nur zur Miete anbieten, bietet beispielsweise Telefonica O2 ihre Router nur zum Kauf an. Lediglich die Deutsche Telekom bietet Dir ihre Router zur Miete und zum Kauf an.

Was ist nun besser? Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er lieber den Preis auf einmal zahl oder monatlich eine Miete. Allerdings hat die Miete den Vorteil, dass der Router bei einem Defekt nach der Garantiezeit von 2 Jahren trotzdem durch den Anbieter ersetzt bzw. wieder repariert werden muss.



Welche Router werden direkt von den Internet-Anbietern angeboten?

Wichtige Randnotiz vorab. Selbstverständlich kannst Du Dir auch direkt einen Router im Elektronik-Fachmarkt oder im Internet kaufen, wir empfehlen Dir allerdings, immer direkt das Angebot des Internet-Anbieters wahrzunehmen, da die Internet-Anbieter nur mit ihre selbstangebotenen und selbstgeprüften Router die Funktionalität Deines Internet-Anschlusses gewährleisten können.

 

Aus diesem Grund werden wir uns in der weiteren Darstellung lediglich auf das Router-Angebot der großen Internet-Anbieter in Deutschland fokussieren. Die dabei berücksichtigen Anbieter sind Vodafone, Deutsche Telekom, Telefonica O2, 1&1 und Unity Media mit Ihren Internet-Router-Angeboten. Bei Vodafone unterscheiden wir Vodafone DSL und Kabel-Internet, da Vodafone je nach Technologie unterschiedliche Hardware anbieten muss.

CheckEinfach | Internet & DSL Router-Übersicht